Mittwoch, 15. November 2017

Enten-Pulli



Hallo liebe Leserinne und Leser,

neulich sah ich eine schöne gelbe Wolle und dachte mir: was für eine fröhliche Farbe, sieht aus wie kleine Enten. Und schon war die Idee geboren. Ich habe einen Standardpulli gelb-orange gestreift gestrickt, mit zwei Knöpfen auf den Schultern.




Am Ende habe ich drei Ausmalvorlagen für Enten aus dem Internet ausgedruckt und auf einen Rest Fleece übertragen. Diese habe ich ausgeschnitten und mit einfachen Heftstichen auf dem Pulli festgenäht. Jetzt ist er so flauschig. Diese Art einen Pullover zu verzieren habe ich noch nie gesehen, oder gemacht, aber es gefällt mir super.



Material (Größe 3 Jahre):
3,5 mm Rundstricknadeln
100 g Merino in gelb
100 g Merino in orange
Rest Fleece
oranger Nähfaden
Anleitung "Das Mama-Strickbuch"

Kommentare:

  1. ...schon wieder so ein hübsches Teilchen!!!
    Ich bewundere euren "Mut"! Also im Sinne von Kreativität!!!
    "Hab da gelbe Wolle gesehen und ZACK war die Idee geboren..."
    ...und zackizack war der neue Pulli auch schon wieder fertig...
    Ich scheitere oft schon am Nachmachen! Buhuuuu....
    Die applizierten Entchen sind übrigens ein Hingucker! Und dann noch die süßen Knöpfchen!!! Super!

    AntwortenLöschen
  2. "DEINEN Mut und deine Kreativität" habe ich natürlich gemeint!
    Und die Kreativität deiner Blogger-Kolleginnen.
    :)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber ein super lieber Kommentar von dir. Machmal gehe ich mit einer Idee, unvage und unfertig, über Wochen oder Monate durch die Welt und dann stolpere ich über eine Wolle oder ein Foto und weiß - so kannst du es machen. Es ist also leider nicht immer so spontan wie man denkt :)
    Ich finde, wenn man Übung im Stricken hat, kommt das von alleine. Am Anfang macht man viel nach und kämpft mit Technik und Farbe und allem und irgendwann geht es wie von alleine.
    Also dran bleiben. Deine Zeit für Kreativität kommt noch :D

    AntwortenLöschen