Montag, 28. Dezember 2015

Weihnachtssocken



Hallo liebe Leserinnen und Leser,

wie schon erwähnt gehört meine Mama in die Kategorie "Wollesammlerinnnen". Irgendwie findet sie irgendwo immer noch ein Knäulchen, das man haben könnte, oder bekommt es von Freundinnen geschenkt, die damit nichts mehr anfangen können. So stapelt sich die erlegte Beute zuhause und wartet jedes Jahr auf Weihnachten. Denn dann fallen sämtliche Familienmitglieder bei meiner Mama ein und es wird gefeiert. Vor der Heimreise darf die weibliche Verwandtschaft noch einmal in der Wolle-Vorratskammer stöbern und sich ein paar der ungeliebten Knäule heraussuchen und mitnehmen. Diese verstricke ich dann über das Jahr verteilt nur damit ich nächstes Jahr zu Weihnachten wieder leere Kisten habe :)

Eine dieser Wollen, leider ohne Etikett, habe ich zu diesen schönen Socken verstrickt. Das Ende der zweiten Socke war ein fotofinish. Angespannt unter angehaltenem Atem sah ich, dass die Wolle immer weniger wurde, die Socke aber noch nicht fertig war. Am Ende war die Socke fertig und nur noch ein kleiner Faden zum Vernähen übrig. Puh, Glüch gehabt.

1 Kommentar:

  1. oh, so schöne wolle hatte ich gelagert?
    tz...tz....tz...

    gruss
    ma

    AntwortenLöschen