Sonntag, 13. Januar 2013

Restedecke aus Sockenwolle

Hallo liebe Leserinnen und Leser,
wie bereits erwähnt, stricke ich schon seit der Geburt meiner Nichte an einer Restedecke aus Sockenwolle für meinen Freund und mich. Nachdem ich ihr schon so eine süße Decke zur Geburt geschenkt habe, wollte ich unbedingt so etwas für mich in groß machen.

Was soll ich sage, meine Nichte ist jetzt bereits 1,5 Jahr alt und die Decke ist noch nicht fertig.

Seit meinen Weihnachtsurlaub aber treibe ich dieses Projekt mal wieder (ich habe ab und an solche Phase) gezielt voran. Diesmal werde ich es fertig machen, das schwöre ich. Es fehlen nur noch ca. 33 Vierecken zu meinem Ziel. Das ist ein Klacks verglichen mit dem Weg den ich schon gegangen bin. 

Als ich die Größe und somit die noch zu strickende Menge der Ecken festlegen wollte, habe ich alle vorhandenen Vierecken auf dem Boden ausgelegt. Meine Miss Kitty hat auch sofort mitgeholfen. Sie ist mindestens genauso nützlich mich beim Handarbeiten zu unterstützen wie mein Freund (dieser ist bekannt für das verstecken von Sockenstricknadeln in Wollehaufen, Wollknäulen etc. und hat einen heiden Spaß dabei mir beim Suchen  zuzusehen). Kaum lagen drei Reihen der Vierecken am Boden, saß sie drauf. Später hat sie sich noch in die Mitte der Decke gesetzt und angefangen darin zu scharren, als wenn sie auf Toilette wäre. Also habe ich alles wieder eingesammelt und verräumt.

Seit diesem Tag habe vor ein einhalb Wochen habe ich schon ca. 20 Vierecken gestrickt. Das Ende naht! Damit die Decke stabiler wird wie die Babydecke, werde ich die Ecken anders zusammen nähen/häkeln. Das kann man auf dem Bild schon sehen. Aber das erkläre ich euch, wenn es soweit ist.

Hier sind die Impressionen dieses Tages!


Kommentare:

  1. Ich finde das toll von dir das du so ehrgeizig bist auch wenn es lange dauert die Decke immerwieder hervorzuholen und weiter dran zu arbeiten. Ich werde bestimmt verfolgen wie diese Decke aussehen wird.Vor allem wie du die Patches zusammenfügen wirst.

    LG
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bärbel,
    normalerweise beginne ich keine Projekte, die ich nicht auch sofort abschließe. Deswegen nimmt diese Decke überhaupt einen Sonderstatus ein :D Allerdings bin ich selbst überrascht, wie oft ich sie schon wieder aus der Versenkung gezogen und weiter gemacht habe. Gefühlt müsste sie schon fünfmal fertig sein. Ich schätze in zwei Wochen beginne ich mit dem Vernähen.

    AntwortenLöschen