Mittwoch, 6. Februar 2013

"Ich mach das jetzt für 30 Tage"

Hallo liebe Leserinnen und Leser,
letztes Jahr gab es gar kein Fondue. Weder zu Weihnachten noch zu Sylvester. Aber einmal im Jahr muss Fondue gegessen werden, denke ich mir, lade meine Freunde ein und koche. Diesmal gibt es keine Gemüsebrühe in den Topf. Das ist für Mädchen muss ich mir von den männlichen Gästen sagen lassen. Was gibt es also? Richtig - Fett! Damit es nicht ganz so hart wird habe ich Blumenkohl gegart und einen Teig dazu gemacht. Einfach den Kohl in den Teig und dann im Fett rausbacken. Funktionierte auch ganz gut. Das restliche Fett und der Teig wurden am nächsten Tag dazu verwendet Backfisch zu frittieren und was soll ich sagen ....

... die Bude stinkt nach drei Tagen immer noch nach Fett. Ich fühlte mich so schlapp und voll wie noch nie in meine Leben. Keine Bewegung war nach diesen zwei Tagen mehr möglich. Und so traff ich die Entscheidung:



Die Vegane 30-Tage-Challenge

Die nächsten 30 Tage wird vegan gefastet. Es gibt nichts mehr vom Tier! Auch keine Milch, keinen Käse ich habe die Nase voll! Nach dem permanentem Fettgeruch pack ich das einfach nicht mehr. Ich ziehe die 30-Tage-Vegan-Ernährung durch. Der junge aufstrebende selfmade Koch Attila Hildmann hat neben diversen Kochbüchern vor kurzem auch das "Vegan for fit" veröffentlicht. Ich habe mir recht schnell "Vegan for fun" gekauft. Ein echt tolles Kochbuch das einem die vegane Küche mal in einem anderen Licht zeigt. Nachdem ich die ersten Rezepte getestet habe war ich begeistert. Die schmecken. Und zwar alle! Das neue Buch "Vegan for fit" ist sehr schnell ausverkauft gewesen und auf Platz 1 der Amazon-Liste (wie ich kürzlich feststellen musste).
Ziel der Aktion ist es sich nach den Regeln der veganen Ernährung, plus ein paar Abnehm-Sonderregeln, wenn man den will, 30 Tage zu ernähren und selbst zu testen, ob man eine Veränderung der Körpers- oder des Gemütszustandes feststellen kann.100 Personen scheinen das vor der Veröffentlichung des Buches getestet zu haben und waren recht begeistert.

Aber ich wäre nicht ich, wenn ich einfach alles glauben würde was da steht. Immerhin will da ja jemand ein Buch verkaufen. Also teste ich das Ganze nun im Eigenversuch und werde euch berichten wie es läuft.Evtl. zeige ich euch auch ein paar besonders gelungene oder misslungene Kochversuche in den kommenden Tagen.


Leider kann ich nicht sofot loslegen. Ein Skiurlaub und nächste Woche ein Besuch der größten Fachleitmesse der Welt für Bio-Lebensmittel, der BioFach, machen mir einen Strich durch die Rechnung. Auf dieser Messe gibt es immer die aktuellsten Produktneuheiten zu testen und da kann man leider nicht nein sagen.

Also Starttermin: nächste Woche Freitag

Mein Freund zieht mit, denn auch er ist durch diesen Backfisch traumatisiert. Das finde ich super, so muss ich nicht extra kochen. Ich mache mir jetzt mein eigenes Bild von veganer Ernährung!

Kommentare:

  1. *wow*
    mach das und bring bitte das buch mit, wenn du das nächste mal zu uns kommst, ja.....
    ich kann mir schon vorstellen, dass es was bewirkt.
    wenn man schlechtes benzin ins auto tut, fährt es ja auch nicht so gut, wie wenn man den teuren sprit nimmt ;-)))

    gruss
    ma

    AntwortenLöschen
  2. Das mache ich. Gib einfach mal die zwei Bücher als Bildersuche in Google ein und du kannst sehen, wie leckere Rezepte es da gibt. Für meine Geburtstag in ein paar Wochen mache ich einen Kuchen und bringe ihn mit.
    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen